Suche




03.07.2017 | Pressemitteilung
Passende Liefertermine fordern und durchsetzen!
Ansprechpartner
Axel Augustin
0221/92 15 09 - 32
Vor wenigen Tagen traf sich das BTE-Präsidium zu seiner turnusmäßigen Sommersitzung. Dabei wurde konstatiert, dass das Geschäft bislang durchwachsen verlaufen sei. Viele Unternehmen im Modehandel liegen aufgelaufen leicht über oder unter dem Vorjahr, wobei Herrenmode tendenziell etwas besser als die Damenbekleidung abgeschnitten hat.

Sorge bereiten dem BTE-Präsidium die Insolvenzen bzw. Schieflagen einiger höherwertiger Lieferanten. Denn dadurch kommt es in diesem Marktsegment zu einer weiteren Konzentration, was die Auswahl bei der Order immer stärker einschränkt und die Sortimente vergleichbarer macht. Damit steigt auch die Gefahr, dass der Preiswettbewerb weiter angeheizt wird.

Kritisiert wurde zudem, dass die Liefertermine in der Branche - bis auf wenige löbliche Ausnahmen - trotz zahlreicher Appelle immer noch zu früh liegen und mitunter auch noch wegen mehrwöchiger Lieferzeitfenster unplanbar sind. Nach wie vor wird z.B. im Juli zu viel wärmende Herbst-Ware ausgeliefert. Das ist umso bedenklicher, als die Kunden nach Beobachtungen des Handels die Mode immer näher am Tragebedarf kaufen. Die Zahl der bedarfsunabhängigen und modeorientierten Frühkäufer hat dagegen anscheinend abgenommen.

Frühe umfangreiche Auslieferungen bereiten dem Modehandel auch deshalb Probleme, weil er meist über keine Zwischenlager verfügt. Valutierungen helfen daher auch nur eingeschränkt weiter. Sinnvoller wäre es, wenn die Lieferanten kostengünstige Zwischenlager betreiben, um die Ware marktgerechter ausliefern zu können. Hier gibt es bereits begrüßenswerte Vorbilder.

Das BTE-Präsidium ermutigt den Modehandel daher, bei der anstehenden Orderrunde von den Lieferanten noch stärker Liefertermine zu fordern, die der eigenen Kundenzielgruppe, dem Standort und Geschäftsmodell gerecht werden. Nur weil Marktführer früh ausliefern, müssen andere Labels dies nicht gleichermaßen tun. Hier muss man beim Einkauf ggf. hart verhandeln und Auslistungen in Betracht ziehen. Erfahrungen auch von mittelständischen Modehändlern zeigen, dass dies durchaus zum gewünschten Ergebnis führen kann.
Ansprechpartner
Axel Augustin
0221/92 15 09 - 32
BTE-Shop
Im BTE-Shop finden Sie zahlreiche Titel aus der Fachreihe „BTE-Praxiswissen Textil - Leder - Schuhe“ zu unterschiedlichen Themen, z.B.:

Altware erfolgreich
abschleusen


Autor:
Sandra Volz

» mehr erfahren