Suche




VERANSTALTUNGEN
Ansprechpartner
Alexandra Müller
0221/92 15 09 - 41
BTE-Workshop "Kreativtechniken für Marketing, Blogs, Facebook & Co"
Ort: Köln | Termin: 09.05. 2017
Referent: Andreas Unger

Werbung und Marketing im Modehandel verändern sich derzeit rasant. An die Stelle von Anzeigen und zum Teil auch von Prospekten, mit denen sich immer weniger Kunden erreichen lassen, treten zunehmend Neue Medien wie Smartphone-Apps, WhatsApp, Facebook, Instagram, Internet-Blogs und auch E-Mail-Newsletter. Gleichzeitig halten sich postalische Mailings mit guten Responsewerten und klassische Plakatwerbung auf hohem Niveau.

Das Problem: Die klassischen Werbebotschaften, die über Anzeigen oder Prospekte verbreitet werden, eignen sich kaum für die Neuen Medien. In Blogs oder Facebook-Posts erwartet der Empfänger andere Inhalte - originelle Bilder, interessante News oder persönliche Empfehlungen und Meinungen. Wieder anders verhält es sich bei klassischem Dialogmarketing oder out of home-Maßnahmen.

Entscheidend für den Erfolg dieser Medien sind dabei vor allem Glaubwürdigkeit und Authentizität der Botschaften und Stories. Die Inhalte können daher nur in begrenztem Maße von externen Dienstleistern zugeliefert werden, sondern die Ideen müssen verstärkt aus dem Unternehmen kommen.

Doch wie findet man gute Ideen und Inhalte, die sich für die Weiterverbreitung in den neuen Medien eignen? Hilfe bei dieser Aufgabe gibt der Workshop „Kreativtechniken für Marketing, Blogs, Facebook & Co.“ am 9. Mai in Köln. Im Detail behandelt werden u.a.:

  • Grundladen verschiedene Kreativitätstechniken
  • Regeln für erfolgreiche Kreativarbeit
  • Differenzierung für verschiedenen Medien/Kanäle
  • Konkrete Erfolgsbeispiele
  • Praktische Anwendung der Techniken

Der Nutzen aus dem Workshop für die Teilnehmer:

  • Sie nehmen eine Auswahl an Profi-Kreativitäts-Werkzeugen mit.
  • Sie sind durch erstes Anwenden sicher in deren Umsetzung
  • Sie haben damit auch erste Aktions-Ideen im Gepäck
  • Sie können Ideen für erfolgreiche Aktionen und Kampagnen kreieren
  • Sie können Ihr Kreativteam zielgerichtet anleiten

Der Workshop richtet sich an Inhaber, Geschäftsführer und Marketingleiter aus dem Mode- und Schuhhandel und ist auf Händler mit vorrangig stationärem Geschäftsmodell ausgerichtet. Referent ist Andreas Unger, Geschäftsführender Gesellschafter der Hutter & Unger Werbeagentur, einem der BTE KompetenzPartner.

Start: 10 Uhr
Ende: 16/16.30 Uhr

Referent

Andreas Unger

Der 1970 in Heidelberg geborene selbstständige Kaufmann gründete 1991 zusammen mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Christoph Hutter das Unternehmen Hutter & Unger.

Bereits 1998 entwickelte die Werbeagentur ein eigenes Kundenkartensystem für den Mode-Einzelhandel. Im Folgejahr spezialisierte sich das Unternehmen auf den Textilhandel. Die Hutter & Unger Kunden kommen aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich und der Schweiz.

Seit der Aufstellung der BTE KompetenzPartner durch den Bundesverband Textileinzelhandel im Jahr 2005 ist Hutter & Unger als einzige Werbeagentur in der Beratergruppe vertreten.

Die Werbeagentur, mit Sitz im bayerisch-schwäbischen Wertingen, zeichnet sich durch ein gesundes Wachstum aus und betreut seine Kunden aktuell mit einem 27köpfigen Experten-Team.

Die Fachkompetenzen des geschäftsführenden Gesellschafters Andreas Unger liegen in Konzeptentwicklung, Marketingplanung und Beratung mit den Schwerpunkten CRM, KIS-Diagnostic und Online-Marketing. Unger ist verheiratet und Vater von Zwillingen. In seiner Freizeit fühlt sich der Reiki-Meister (IV) und Tennisspieler bei Entspannung, Sport und Kochen wohl oder fordert zu einer Partie Backgammon heraus.


Anmeldeschluss

28. April



Teilnehmergebühr

Für Mitglieder im Einzelhandelsverband 299 EUR, sonst 399 EUR, jeweils zzgl. MwSt. 

Stornogebühren : Ab 28. April 50%, ab 2. Mai 90% der Teilnehmergebühren.

Anmeldung

Hiermit melde ich mich/wir uns zum BTE-Intensiv-Seminar "Kreativitätstechniken für Marketing, Blogs, Facebook & Co." am 9. Mai 2017 in Köln an.
Teilnehmer
*Wir behalten uns vor, bei eingehenden Anmeldungen ohne ausgewiesene Mitgliedsnummer den regulären Preis zu berechnen.